Winklevoss‘ Biograf schreibt die neueste und konzentrierteste BTC-Episode von ‚Billionen

Die Welt der Kryptomonien wurde in der jüngsten Folge der Showtime-Serie „Billionen“ vorgestellt, die am Sonntag ausgestrahlt wurde. Die Geschichte drehte sich um einen Kryptomint-Minenplan in einer High School.

Bemerkenswert ist, dass die Episode von Ben Mezrich, dem Autor von Bitcoin Billionaires, geschrieben wurde. Das Buch erzählt die Geschichte der Winklevoss Zwillinge. Mezrich scherzte über ihre Beteiligung über Twitter:

„Milliarden in der Nacht zum Sonntag Ich sage nicht, dass es definitiv eine

  • https://pacenet.eu/bitcoin-circuit/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-trader/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-code/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-revolution/
  • https://pacenet.eu/immediate-edge/
  • https://pacenet.eu/the-news-spy/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-evolution/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-superstar/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-billionaire/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-profit/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-era/

geben wird… Ich sage nur, ich habe die Episode geschrieben… Ich meine, ich sage nur…“

Die neue Saison der Milliarden begann mit einer Razzia auf einen Bitcoin-Minenbetrieb

Bergbau-Farm innerhalb eines Schulwohnheims
Die Handlung erzählte die Geschichte von Gordie Axelrod, dem Sohn des milliardenschweren Hedgefondsmanagers Bobby Axelrod, der in seinem Schlafsaal in der High School eine Bitcoin (BTC)-Minenfarm betrieb. Der Schulleiter warf ihm vor, die Stromversorgung der Schule beschädigt zu haben.

Krypto-Münzen wagen den Sprung in die Filmindustrie, aber sie sind weit entfernt vom Roten Teppich

Was die Infrastruktur betrifft, die Gordie in seinem Zimmer installierte, so erzeugte die Minenfarm fast 24 Kilowatt pro Stunde. Axelrods Sohn behauptete jedoch, dass ein plötzlicher Anstieg eher den Strom als die Minenfarm lahm legte.

Die Krypto-Münzen sind in der neuen Saison der Serie enthalten
Der Autor des Winklevoss-Buches ‚Bitcoin-Milliardäre‘ beteiligt sich an einer erfolgreichen Fernsehserie
Es ist nicht das erste Mal, dass Gruftmünzen in der neuen Billionen-Saison zu sehen sind.

Cointelegraph schrieb über eine frühere Episode, die sich um eine Gruppe von Kryptographen drehte, die eine illegale Bitcoin-Farm betrieben.

Darf ich jederzeit ein Limit beim Einzahlen einstellen?

Alle Sportwetter haben das Recht, bei einer Einzahlung auf einem Sportwettenportal ein gewisses Limit festzusetzen. Dies machen die meisten namhaften sowie renommierten Sportwettenportale längst, weil sie der Meinung sind, so auch Süchte und Verluste zu vermeiden. Einzahlungsmöglichkeiten prüfen: www.sportwetten-deutschland.de

Denn so kann niemand sein Erspartes komplett verwetten oder die Miete, was den Anbietern zum einen zur Suchtprävention wichtig ist und von den EU-Richtlinen ohnehin verpflichtend ist, um seriöse EU-Lizenzen aus Malta & Co zu erhalten. Doch viele Sportwetter fragen sich auch, ob man immer erst kurz vor einer Sucht stehen muss, ehe man ein Limit ansetzen darf, oder geht das auch schon direkt zu Beginn der Sportwettenanfänge? Zahlungen per Lastschrift: die Zahlung ist wirklich kinderleicht

Limits setzen sind jederzeit möglich

Jeder möchte direkt zu Beginn an wissen, ob man ein Limit für die Einzahlungen eintragen kann und natürlich ist das möglich. Wir würden sogar ausdrücklich dazu raten, direkt eines einzutragen, weil dieses nicht sofort wieder geändert werden kann. Manche Sportwettenportale verlangen bis zu 9 Wochen Zeitraum zwischen der Limitanpassung und das hilft, Suchtpotenzial zu vermeiden und im Allgemeinen Verluste einzudämmen. Wir finden das auch sehr gut und müssen die Sportwettenanbieter an dieser Stelle auch wirklich loben. Die höchsten Bonusse kassieren: dieser Bonus verdanken wir der Seite sportwetten-deutschland.de

Jederzeit ist es aus diesem Anlass für Sportwetter auch möglich, ein Limit anzusetzen. Das kann von 10 Euro pro Monat reichen bis zu 100 Euro. Man sollte realistisch schauen, welches Geld man übrig hat und wie viel Geld man wirklich verwetten möchte. Wer 100 Euro zur Verfügung hat, sollte das Limit maximal auf 100 Euro setzen und kann somit nicht mehr einzahlen, weil sofort das Limit eingreift. Eine Sucht kann so nicht entstehen und der Verlust des gesamten Geldes geht auch nicht mehr. Richtig zocken wie die Profis: online macht das Wetten viel mehr Spaß

Limits sind jederzeit einzutragen und müssen nicht erst genutzt werden, wenn eine Sucht vorhanden ist. Ganz im Gegenteil, weil dann ist es meistens schon zu spät, um realistisch gesehen ein gutes und faires Limit einzutragen. Das ist der Grund, wieso viele erfahrene Sportwetter schon zu Beginn auf jedem Portal ihr maximal einzahlbares Limit pro Monat festsetzen und so niemals in die Situation kommen, dass dort etwas Schiefgehen kann. Sie entscheiden natürlich selber, wie hoch Ihr Limit ausfallen soll, aber Sie sollten es sofort nach der Anmeldung in Kraft setzen.